Fahrerflucht mit 16.000 Euro Schaden in Lichtenstein

Polizei Gestohlener Pkw festgestellt, Fahrer ohne Führerschein

fahrerflucht-mit-16-000-euro-schaden-in-lichtenstein
Foto: Chalabala/iStockphoto

Lichtenstein (Sachsen). Am Sonntagabend lieferten sich Polizeibeamte im Ortsteil St. Egidien eine Verfolgungsjagd mit einem Pkw Hyundai. Die Beamten wollten den Pkw einer Verkehrskontrolle unterziehen, da er bei klarer Sicht Nebelscheinwerfer eingeschaltet hatte. Als der Hyundai-Fahrer bemerkte, dass die Beamten ihm folgten, versuchte er zu flüchten.

Auf der Glauchauer Straße setzten sich die Beamten neben den Pkw. Dieser rammte den Funkstreifenwagen, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und überschlug sich. Der 23-jährige Fahrer und die 16-jährige Beifahrerin sowie beide Polizeibeamte wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

Die Ermittlungen vor Ort ergaben jedoch, dass der Pkw im April 2018 in Zwickau gestohlen wurde und der Fahrer keinen gültigen Führerschein besitzt. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 16.000 Euro.