• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Familienpolitik wird in Kirchberg kontinuierlich weiterentwickelt

Familie Familiengerechte Kommune - Stadtrat unterstützt Umsetzung der Maßnahmen

Kirchberg. 

Kirchberg. Die Stadt Kirchberg trägt das Zertifikat "Familiengerechte Kommune" und ist bestrebt, die kommunale Familienpolitik kontinuierlich weiterzuentwickeln und sich den Herausforderungen einer familiengerechten Kommune zu stellen. Im Rahmen der Auditierung zur Familiengerechten Kommune ist die Stadt Kirchberg verpflichtet, einen Jahresbericht vorzulegen zur Umsetzung der Zielvereinbarung und dort enthaltener Maßnahmen. Der Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung jetzt den Jahresbericht 2020 zur Kenntnis genommen und unterstützt die Umsetzung weiterer Maßnahmen.

Hauptziele und Handlungsfelder

Es gibt sechs Handlungsfelder. "Wir haben viele Dinge angearbeitet und auch schon umgesetzt", sagt Bürgermeisterin Dorothee Obst, die ein Beispiel nennt: "In den Kirchberger Nachrichten gibt es künftig eine Kinderseite. Diese soll von den Kindereinrichtungen gestaltet werden, um die Kinder ein stückweit an das Amtsblatt mit heranzuführen." Einige der Ziele und Maßnahmen sind für einen späteren Zeitpunkt vorgesehen oder konnten aus unterschiedlichsten Gründen nicht vollständig realisiert werden. Der aktuelle Bericht ist sehr umfangreich.

Zu den Hauptzielen der Re-Auditierung des Zertifikats "Familiengerechte Kommune" der Stadt Kirchberg von 2019 gehört es, dass die Stadt Kirchberg noch intensiver mit den Ortsteilen zusammenarbeitet, um dort das Thema "Familiengerechte Kommune" noch mehr zu platzieren. Die Mitwirkung und Beteiligung der gesamten Bevölkerung ist ein weiterer Punkt und auch das Thema Inklusion gilt es weiter voranzutreiben.



Prospekte