Fans unter der Lupe

Diskussion Zwischen Panikmache und Schlichten

Zwickau. Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen lädt gemeinsam mit dem Kommunalpolitischen Forum Sachsen am 13. November, 18 Uhr, in das neue "Mali", dem Haus der Begegnungen in Zwickau-Marienthal ein. Das Thema des Vortrages von Gerd Dembowski, Sozialwissenschaftler, Kompetenzgruppe Fankulturen an der Universität Hannover, und der anschließenden Podiumsdiskussion lautet: "Fankulturen im Fußball zwischen Panikmache und notwendiger Konfliktschlichtung". Weitere Gäste sind unter anderem Rainer Kallweit, Leiter des Ordnungsamtes der Stadt Zwickau, und Gerhard Neef, Vorstandsmitglied des Fußball-Sport-Vereins Zwickau. Woche für Woche pilgern die Fans in die Fußballstadien. Wie unterscheiden sich aber die Fan-Gruppen, für wen steht der Sport im Vordergrund und wer sucht eher Randale? An diesem Abend werden Antworten gesucht. msz