Farbenrausch Malimo in Limbach

Ausstellung Aufleben von Erinnerungen im Esche-Museum

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Es sind Sachzeugen einer Ära, an die sich alle in der DDR Aufgewachsenen noch gut erinnern können: Im nicht so farbenreichen Alltag stachen die Produkte aus Malimo-Gewirk meist besonders kräftig heraus. Wer dies noch einmal aufleben lassen möchte, sollte einen Besuch im Esche-Museum von Limbach-Oberfrohna einplanen. Dort kann man sich täglich außer Montag von 13 bis 17 Uhr darüber informieren, wie es 1949 gewesen sein muss, als der junge Heinrich Mauersberger mal wieder am Tüfteln war - und ein Verfahren entwickelte, das bis heute "Weltniveau" hat.

Ausstellung soll zum Forschen ansprechen

So lautet auch der Titel der Sonderschau, die ein zweites Jubiläum der Stadtgeschichte aufgreift, welches ebenso den Stadtnamen hinaus in die Welt trug: 1869 wurde unter Gustav Willkomm die erste Fachschule für Wirkereitechnik weltweit eröffnet. Die Schau möchte vor allem Schul- und Ferienkinder zum Forschen ansprechen, aber auch alle, die sich beruflich mit Textilien beschäftigten.