Farbenspiel des Winds brachte Glück

Nachwuchstalent Pauline Urban gewann Singcontest

Zwickau. Leise verhallen im Saal des Zwickauer Jugendclubs City-Point die letzten Töne von Pocahontas Lied "Farbenspiel des Winds". Danach herrschte plötzlich eine atemlose Stille im Raum. Bevor tosender Applaus ausbrach, hätte man tatsächlich eine Nadel zu Boden fallen hören können. Mit dem Song "Für dich bin ich nur eine Wilde" der Indianerprinzessin aus den gleichnamigen Walt Disney-Film eroberte sich Pauline Urban aus Hohenstein-Ernstthal die Herzen des Publikums und der Jury beim Zwickauer Teenie Singcontest. Die stolze Gewinnerin verwies die beiden Zwickauer Antje Hühn und Alexander Nier auf die Plätze. Sie freute sich sehr über ihren Erfolg und erzählte: "Meine Eltern informierten mich über den Wettbewerb. Sie hatten auf einem Sommerfest ein entsprechendes Plakat entdeckt. Da habe ich mich gleich per Mail beworben." Bis zum Finale war es nicht einfach, die 19-Jährige überstand drei Castings und sang während der Ausscheidungsrunden etwa zehn verschiedene Lieder. Dabei probierte sie auch verschiedene Musikrichtungen aus. Die Chemnitzer Studentin der Germanistik verfügt bereits über etwas Bühnenerfahrung und trat unter anderem im Studio WM Chemnitz und in verschiedenen Musikerensembles der Region auf. Pauline sagte: "Ich habe viel Freude am Gesang und an der Musik, ich singe solange ich mich zurückerinnern kann." Richtig los ging es bei der jungen Frau in der Schule. in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften und Bands. Sogar eigene Musicalkreationen entstanden in dieser Zeit. Ein direktes Vorbild hat die junge Sängerin dagegen nicht: "Ich will meinen eigenen Weg gehen." Pauline Urbans Berufswunsch ist es, einmal als Dramaturg in einem Theater oder beim Fernsehen zu arbeiten. Neben dem Gesang zählen tanzen, fotografieren und alles, was in eine künstlerische Richtung, geht zu ihren Hobbys. msz