Faszinierende Austellung im "Filmschloss" Waldenburg

Museumstag Selbst Hollywood war schon zu Gast

Waldenburg. 

Waldenburg. Das Schloss in Waldenburg fasziniert die Besucher nicht nur wegen seiner Geschichte und der prunkvollen Gestaltung. Mittlerweile ist es auch vielen Leuten als Drehort für Filme bekannt. Diesem Thema widmet sich nun eine Ausstellung, die am Sonntag anlässlich des Museumstages erstmals in Augenschein genommen werden kann. Sie trägt den Namen "Filmschloss Waldenburg" und gewährt Einblicke in die Filmdrehs, die in den vergangenen Jahren im Schloss stattgefunden haben.

Austellung ergänzt und verfeinert

Szenen des Hollywood-Streifens "The Grand Budapest Hotel" mit Weltstar Ralph Fiennes entstanden hier genauso wie Teile des Märchenfilmes "Die kluge Bauerntocher". Daran erinnern unter anderem Requisiten, Fotos und andere Exponate. "Sie ist als Dauerausstellung konzipiert", sagt Ina Klemm, Geschäftsführerin der für das Schloss verantwortlichen Tourismus und Sport GmbH des Landkreises Zwickau. Durch die Corona-Pandemie hat sich die Eröffnung verzögert. Die zusätzliche Zeit wurde genutzt, um noch ein paar Details zu ergänzen und zu verfeinern. "Es wird da auch eine Weiterentwicklung geben", ist sich Ina Klemm sicher. Denn Filmdrehs sind ja auch weiterhin im Schloss möglich.

Ein geschichtsträchtiges Gemäuer

Nicht nur das Thema Film interessiert die Schlossbesucher. Auch die Krankenhausgeschichte ist laut Ina Klemm immer wieder von Interesse. Das Adelsgeschlecht der Schönburger fasziniert ebenfalls, denn die verschiedenen Persönlichkeiten und ihre Lebensart werden im Schloss lebendig thematisiert. Am kommenden Sonntag ist zum Museumstag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Eine Eröffnungsveranstaltung mit Programm ist aufgrund der aktuellen Lage nicht möglich. Das Schlosscafé "Sweet Sophie" wird aber nach mehrwöchiger Schließung wieder geöffnet. Weitere Informationen gibt es hier.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!