Fernweh dank Wintereinbruch

Reisemesse Programm begeistert zahlreiche Besucher in Zwickau

Zwickau. 

Zwickau. Das Winterwetter beeinflusste am Wochenende auch die Reisemesse in Zwickau. Durch den massiven Wintereinbruch erschwerte sich die Anreise von Ausstellern und Besuchern. Der Messeveranstalter Kultour Z registrierte dennoch rund 10.700 Gäste. Das Fazit der Projektverantwortlichen: "Der Besuch am Freitag war eher verhalten, die anderen beiden Messetage waren ganz gut besucht." Die Aussteller waren dennoch zufrieden: Trotz weniger Interessenten als im Vorjahr verzeichneten die Anbieter gute Buchungen, einige sogar mehr als im Vorjahr, weil sich für den einzelnen Besucher am Stand mehr Zeit genommen werden konnte.

Exotische Ziele im Kommen

Auch das Bühnenprogramm mit den Vorträgen der Abenteurer kam sehr gut an. Die Samba Show ließ das Wetter vor den Toren für einige Zeit vergessen und versprühte Urlaubsfeeling pur. Die Sehnsucht nach Sonne und Wärme schien sich auch in der Suche nach den nächsten Reisezielen auszuwirken. Das Interesse an exotischen Zielen mit einer gewissen Spur Abenteuerlichkeit sowie Kreuzfahrten war deutlich zu spüren. Andre Schramm (45) und Partnerin Ingrid Conrad (43) träumten von der Karibik: "Unser nächstes Ziel wird Kuba sein."

Lutz Bernhard (29) interessierte sich mehr für den Urlaub in der heimischen Region. Passend dazu informierte er sich auch in der Sonderschau "Automobil und Zweirad" für geeignete fahrbare Untersätze. Messefrau Annett Krupp blickte schon voraus: "Die Vorbereitungen für die Messe im kommenden Jahr haben bereits begonnen. Der Termin ist vom 17. bis 19. Januar 2020."