• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Fest erlebt zweite Auflage

Interview mit Organisator Jörn Hinze

Crimmitschau. 

Die zweite Auflage des Festes der Nationen befindet sich in Vorbereitung. Es ist diesmal in das Marktfest integriert. Damit soll am 9. August auch die Vielfalt der Bevölkerung in Crimmitschau präsentiert werden. BLICK-Reporter Holger Frenzel sprach mit Organisator Jörn Hinze.

Genaue Zahlen lassen sich im Vorfeld nur schwer sagen. Durch die Sommerferien fallen viele Entscheidungen erst sehr kurzfristig. Ich kann aber sagen, dass wir Teilnehmer aus mindestens acht Nationen begrüßen können: Ukraine, Russland, Tschetschenien, Brasilien, Kuba, Vietnam, China und Deutschland. Hier ist aber - genau wie bei der Teilnehmerzahl - noch eine Veränderung oder Erweiterung möglich

Was erwartet die Besucher zum Fest der Nationen?

Beginn ist am 9. August um 14 Uhr. Wir setzen auf ein ähnliches Konzept wie bei der Premiere zu den Feierlichkeiten "600 Jahre Crimmitschau" vor einem Jahr. Die Teilnehmer präsentieren ihre Heimatländer mit Tanz, Musik und Akrobatik. Ich hoffe, dass sich der Auftritt eines kubanischen Tänzers, der die Besucher zum Mitmachen animiert, wieder zu einem Höhepunkt entwickelt.

Wie können die Flüchtlinge, die in einem Wohnprojekt in Crimmitschau untergebracht sind, eingebunden werden?

Über die Pressestelle der Stadt wurden die Verantwortlichen des Wohnprojektes angesprochen. Wir hoffen, dass viele Bewohner als Besucher zum Fest der Nationen kommen. Und vielleicht stehen sie ja sogar mit auf der Bühne….



Prospekte