Festwoche zum Jubiläum

Aktionen Konzert und Handwerkermarkt in Werdau

festwoche-zum-jubilaeum
Hans-Jürgen Beier hat die Festwoche organisiert. Foto: Frenzel

Werdau . Da ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei: Das 100-jährige Bestehen des Museums in Werdau wird mit einer Festwoche gefeiert. "Wir sorgen für viele abwechslungsreiche Aktionen", sagt Museumsleiter Hans-Jürgen Beier, der sich um die Vorbereitungen gekümmert hat.

Gestern wurde ab 14 Uhr zu Kaffeehausmusik mit dem Trio "Saxonia" eingeladen. Heute folgen auf Voranmeldung die Führungen mit dem Titel "Museumsspuren im Stadtgebiet" und am Dienstag dürfen geladene Gäste zu einer Festveranstaltung in den Stadtverordnetensaal kommen.

Weitere Aktionen in der Festwoche

Am Mittwoch gastiert um 9.30 Uhr, 10.30 Uhr und 11.30 Uhr ein Marionettentheater im Bergkeller am Bergkellerweg. Ole, der Floßknecht, startet am Donnerstag um 10 und um 14 Uhr zu Floßgrabenwandertouren. Am Freitag folgt ab 19.30 Uhr ein Festkonzert im Rathaus.

Dazu werden die Bundespreisträger der Johann-Ludwig-Krebs-Musikschule aus Altenburg. "Das ist ein Musikevent der Extraklasse", sagt Hans-Jürgen Beier bei einem Blick in das Programm. Der Ticketvorverkauf für das Konzert würde bisher aber hinter den Erwartungen liegen.

Auch danach ist noch was los

Am nächsten Wochenende wird dann noch zweimal im Museum gefeiert. Am 20. Mai findet ein historischer Handwerkermarkt mit historischer Musik statt. Dazu wird die Band "Murkeley" aus Leipzig erwartet. In den Abendstunden zeigen die Gastgeber historische Filme und schalten die Signale der Museumsgartenbahn auf grün.

Zum Museumstag, der am 21. Mai stattfindet, wird zwischen 10 und 18 Uhr zu einem historischen Spieletag eingeladen. Die Kinder erleben, wie Oma und Opa einst gespielt haben.