• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Feuerwehr bildet Nachwuchs aus

Freizeit Viel Spaß bei Schlauchboot-Touren und Zeltlager

Zur Jugendfeuerwehr in Crimmitschau gehören 16 Jungen und zwei Mädchen. Sie sind zwischen 8 und 16 Jahre alt. Die Nachwuchs-Floriansjünger treffen sich zweimal im Monat am Sonntagvormittag am Gerätehaus an der Fabrikstraße. Dafür stellen Jugendwart Erik Marr und sein Stellvertreter Thomas Militzer stets ein abwechslungsreiches Programm zusammen. "In den Sommermonaten rücken natürlich viele Übungen mit und auf dem Wasser in den Mittelpunkt", sagt Erik Marr. Dann stellen die jungen Leute unter anderem ihre Kenntnisse beim Aufbau der Wasserversorgung unter Beweis oder absolvieren Schlauchboot-Touren auf dem Froschteich.

Seit einem Viertel-Jahrhundert gibt es in Crimmitschau eine Jugendfeuerwehr. Das 25-jährige Bestehen wurde im Juni mit einer Fete auf dem Marktplatz gefeiert. In der Anfangszeit war Michael Marr für die Ausbildung des Nachwuchses verantwortlich. "Damals gab es einen riesigen Andrang. Zeitweise haben bis zu 35 Kinder und Jugendliche das Angebot genutzt", erinnert sich Michael Marr. Die demografische Entwicklung in Westsachsen ist aber natürlich auch an der Jugendfeuerwehr nicht spurlos vorbei gegangen. Trotzdem ist die Nachwuchs-Abteilung derzeit gut aufgestellt. "Wir hoffen, dass sich weiterhin junge Leute für die Aufgabe begeistern lassen, Spaß am Ehrenamt haben und lange zur Stange halten", nennt Erik Marr seine "Geburtstagswünsche" zum diesjährigen Jubiläum.

Die Verantwortlichen der Jugendfeuerwehr setzen auf ein attraktives Programm. Sie haben sich erst vor wenigen Tagen zum Kindermarktfest präsentiert. Die Nachwuchs-Brandschützer waren unter anderem schon im Militärmuseum in Dresden und bei verschiedenen Berufsfeuerwehren. Anfang September packen die Mädchen und Jungen wieder ihre Koffer, wenn der Ausflug in das Zeltlager am Filzteich ansteht.



Prospekte