• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Feuerwehren erhalten Zuschuss

Förderung Unterstützung für Gerätehaus-Neubau in Dänkritz

Für den Neubau eines Gerätehauses in Dänkritz und den Aufbau einer Sirenenanlage in Crimmitschau gibt es Zuschüsse vom Freistaat. Kreisbrandmeister Thomas Wende hat über die Verteilung der Mittel informiert. Das Bauvorhaben in Dänkritz wird mit 50.000 Euro unterstützt. Für die neuen Sirenen, die Anwohner in der Nähe der Pleiße vor den Gefahren eines Hochwassers warnen sollen, gibt es eine Finanzspritze von 110.000 Euro.

In diesem Jahr können Fördermittel in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro an die Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Zwickau verteilt werden. Das Geld stellt der Freistaat zur Verfügung. Die Entscheidung zur Verteilung übernimmt das Kreisbrandmeister-Team. "Die Prioritätenliste wird zudem mit Feuerwehrverbänden und dem Kreisverband des Städte- und Gemeindetages abgestimmt", sagt Thomas Wende, der etwa die gleiche Summe wie im Vorjahr zur Verfügung hat. Die Zuschüsse werden auch in diesem Jahr für die Anschaffung von neuen Fahrzeugen verwendet. Die Brandschützer aus Callenberg bekommen 40.000 Euro für ein neues Tanklöschfahrzeug. Der gleiche Betrag fließt nach Glauchau, wo die Bestellung eines Gerätewagens erforderlich ist. Zudem gibt es Zuschüsse für den Fahrzeug-Kauf in Zwickau (120.000 Euro) und in Kirchberg (100.000 Euro). Zudem ist ein Teil des Geldes für die Ersatzbeschaffung von Atemschutztechnik verplant. Im Landkreis Zwickau gibt es 116 Ortsfeuerwehren. Sie können auf 3800 Einsatzkräfte zurückgreifen.