Feuerwehren kämpfen um Hopfenberg-Pokal

Sommerfest Kameraden aus Großpillingsdorf sind Samstag die Gastgeber

feuerwehren-kaempfen-um-hopfenberg-pokal
Die freiwillige Feuerwehr aus Großpillingsdorf ist am Samstag Gastgeber für den 4. Hopfenberg-Pokal im Löschangriff. Foto: Thomas Michel

Großpillingsdorf. Mit Sicherheit etwas lauter als sonst wird es am kommenden Samstag in Großpillingsdorf zur Sache gehen. Im Dorf an der Landesgrenze zu Thüringen steigt ein Sommerfest, das die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr ausrichten. "Das wird wieder ein kleines Fest nicht nur für die Leute aus dem Ort", sagt Fabian Urban, für den allerdings der Höhepunkt des Ganzen bereits am späten Vormittag über die Bühne geht.

Harte Konkurrenz aus Zella

Um 11 Uhr beginnt der Feuerwehrwettkampf im Löschangriff um den Hopfenberg-Pokal. "Wir gehen als Pokalverteidiger ins Rennen, haben aber starke Konkurrenz aus Thüringen eingeladen", will der Großpillingsdorfer seine Mannschaft aber nicht in der Favoritenrolle sehen. Fabian Urban sieht hier vor allem die Mannschaft der Feuerwehr Zella aus dem Unstrut-Hainich-Kreis, die in den letzten Jahren im Nachbarfreistaat fast alle zu vergebenden Titel abgeräumt hat. Die Großpillingsdorfer Wettkampfgruppe startete kürzlich in Zella und kam hinter den Gastgebern auf Platz zwei.

Neben dem Feuerwehrwettkampf gibt es zum Großpillingsdorfer Sommerfest am Nachmittag noch einige Angebote vor allem für die jüngeren Besucher, am Abend kann das Tanzbein geschwungen werden.