• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Feuerwehrverein sammelt 16.100 Euro für die Fluthilfe in Radenau

Spendenaktion Hohe Resonanz hat Initiatoren positiv überrasch

Hartenstein. 

Hartenstein. Der Feuerwehrverein Hartenstein hat jetzt am Feuerwehrgerätehaus in Hartenstein eine Spendenaktion für die Fluthilfe in Radenau gefahren und dabei innerhalb von zwei Tagen in Summe rund 16.100 Euro zusammengetragen.

Hohe Spendenbereitschaft

Von der Spendenbereitschaft sei man sehr positiv überrascht, sagt Frank Russig, der Vorsitzende des Feuerwehrvereins: "Wir wollten den Bürgern wieder einmal ein kleines bisschen Freiheit bieten und haben Roster, Wiegebraten, Steak und Getränke angeboten. Wir wussten, dass wir mit dem Verkauf von Speisen und Getränken einiges einnehmen würden, aber was so noch hinzugekommen ist, konnten wir im Vorfeld schlecht abschätzen." Wenn Frank Russig jetzt auf die Aktion schaut sagt er: "Danke für das zahlreiche Kommen und für die Spendenbereitschaft. Es waren zwei wundervolle Tage mit vielen tollen Gesprächen, vielen Gästen aus nah und fern, vielen Kameraden aus umliegenden Feuerwehren - einfach eine gelungene Aktion."

Entstanden sei die Idee im Freundeskreis, dann habe man mit den Verantwortlichen gesprochen und dann die Spendenaktion innerhalb einer Woche auf den Weg gebracht. Wie Frank Russig sagt, sei er von Grund auf ein optimistischer Mensch. Doch als er anfänglich das Ziel hatte, mindestens 10.000 Euro zusammenzubekommen, sei er von Mitstreitern belächelt worden.

Doch der Aufruf zum Spenden hat Früchte getragen und hat die Menschen in Hartenstein und Umgebung angesprochen. Das Geld wolle man persönlich in die Gemeinde bringen.