Figuren verschönern Töpferplatz in Waldenburg

Kunst Neuer Töpferbrunnen soll Hauptelement werden

figuren-verschoenern-toepferplatz-in-waldenburg
Foto: Andreas Kretschel

Waldenburg. Der neue Töpferplatz in der Waldenburger Altstadt bekommt einen echten Hingucker. Diese Woche wurden die lebensgroßen Töpferfiguren "Formen", "Henkeln" und "Modellieren" auf dem Platz aufgestellt. Sie entstanden bereits Anfang der 1950er Jahre und wurden vom blinden Töpfermeister Walter Richter geschaffen.

Marktbrunnen wurde nie Realität

Damals sollte ein Brunnen auf dem Markt entstehen, der nie Realität wurde. Deshalb standen die Figuren lange relativ unscheinbar am Bahnhof und waren dann einige Jahre eingelagert worden. Nun soll der Töpferbrunnen das Hauptelement auf dem neuen Töpferplatz werden. Mit dem Areal soll an die große Tradition der Töpferstadt Waldenburg erinnert werden.

Deshalb wird es auch eine Stelle mit Informationen zur Töpfer- und Stadtgeschichte auf dem Gelände an der Ecke Töpferstraße/Schäferstraße/Dammweg geben.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben