• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz
Vogtland

Film erinnert an Zentrums-Namensgeber

Aktion Geschichte von Martin Luther King

Werdau. 

Werdau. Das Martin-Luther-King-Zentrum, welches sich an der Stadtgutstraße in Werdau befindet, lädt morgen zur ersten Veranstaltung im neuen Jahr ein. Dann wird der Film "Selma" gezeigt. Die Vorführung beginnt 19 Uhr, teilt das Zentrum für Gewaltfreiheit und Zivilcourage mit. Der Eintritt ist frei. Anlass ist Martin Luther Kings Geburtstag, der an diesem Tag 90 Jahre alt geworden wäre.

"Selma" gibt einen Einblick in das Leben und Werk von Martin Luther King. Er erzählt die Geschichte von Martin Luther Kings historischem Kampf um das Wahlrecht für die afroamerikanische Bevölkerung der USA - eine gefährliche und erschütternde Kampagne, die in den Märschen von Selma nach Montgomery, Alabama, ihren Höhepunkt fand. Diese rüttelten die amerikanische Öffentlichkeit wach und überzeugten Präsident Johnson 1965 den Voting Rights Act einzuführen. Unter der Regie von Ava DuVernay wird in "Selma" ein herausragendes Schauspielensemble vereint, angeführt von David Oyelowo als Martin Luther King und Tom Wilkinson als Präsident Lyndon B. Johnson.



Prospekte & Magazine