• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Filmpalast heißt Filmfestival Schlingel bei sich willkommen

Festival Vom 13. bis 16. Oktober laufen in Zwickau 23 internationale Langfilme und Kurzfilmprogramme

Zwickau. 

Zwickau. Ab dem 13. Oktober lockt das 26. Internationale Filmfestival für Kinder und junges Publikum Schlingel mit insgesamt 23 Filmen aus aller Welt kleine und große Filmfans aus Sachsen in den Filmpalast Zwickau. Die Filmvorführungen beginnen täglich zwischen 14 und 19.30 Uhr.

Zum fünften Mal zu Gast im Filmpalast

Die Vormittage sind wie immer den Schulklassen vorbehalten, sagte der Festivalleiter Michael Harbauer am Mittwoch zur Pressekonferenz in Zwickau. "Ich bin sehr froh, dass wir zum fünften Mal in Folge im Filmpalast zu Gast sein dürfen, denn es bietet genau die richtige Kulisse für brandneue Filme aus aller Welt. Viele größere Städte würden sich über so ein tolles Kino freuen", so Michael Harbauer, der auch sagte: "dass in Zwickau ein Drittel aller Festivalfilme zu sehen sein wird." "Wir haben in Chemnitz fast 200 Filme aus beinahe 50 Ländern im Festivalprogramm, davon 77 lange und 116 kurze Filme in den Wettbewerben", so Harbauer.

Neuverfilmung von russischem Märchen

Insgesamt sind zehn Welturaufführungen, eine Weltkinopremiere, acht internationale, fünf europäische, 80 deutsche Premieren und eine deutsche Kinopremiere geplant. Als einen besonderen Höhepunkt kündigte Harbauer die Neuverfilmung des russischen Märchens "Das buckelige Pferdchen" an, die am 14. Oktober um 14.30 Uhr im Filmpalast "Astoria" gezeigt wird. "Der Film hat in Russland alle Rekorde gebrochen und wurde bis jetzt noch nie außerhalb Russlands gezeigt", so der Festivalleiter. Unter dem Titel "Magic Roads - Auf magischen Wegen" wird der Klassiker seine internationale Premiere in russischer Originalsprache auf der Zwickauer Leinwand feiern.

Live-Synchronisation oder Untertitel zum besseren Verständnis

Damit das Publikum im Saal auch ohne Probleme der Handlung folgen kann, wird es eine Live-Synchronisation geben. "Auf diese Weise bringen wir Kino und Theater zusammen", so der Schlingel-Chef. Da die meisten Filme bisher noch nicht im deutschen Kino gezeigt und somit auch noch nicht ins Deutsche übersetzt wurden, wird es neben den Live-Synchronisationen aber auch Filme mit Untertiteln geben.

Vor Ort in Zwickau werden auch zahlreiche Filmemacher und Schauspieler sein und sich mit dem Publikum über die gesehenen Filme austauschen. Alle Informationen zu jeweiligen Produktionen sind unter www.ff-schlingel.de "Festivalfilme" zu finden.

 BLICK ins Postfach? Abonnieren Sie unseren Newsletter!