Firmengeschichte begann an der Münzgasse

Jubiläum "Leder-Lorenz" feiert in Zwickau sein 115-jähriges Bestehen

Zwickau. Jubiläum bei Leder-Lorenz. Das Familienunternehmen feiert sein 115-jähriges Bestehen. An den vergangenen Tagen reihten sich viele Kunden und Geschäftspartner in den Zwickau-Arcaden in die Schar der Gratulanten ein. "Es ist ein schönes Gefühl, dass es kleine Unternehmen gibt, die sich über so einen langen Zeitraum und verschiedene Zeitepochen behaupten können", beschreibt Gabriele Lorenz, die Chefin eines sechsköpfigen Teams ist, ihre Gefühlslage.

Die Firmengeschichte beginnt am 19. Oktober 1897. Damals gründeten Julius Lorenz und Paul Rödel in der Münzgasse ein Unternehmen. Sie übernahmen damals vor allem Schumacher- und Sattlerleistungen. "Die Reisenden, die für die Firma gearbeitet haben, steuerten in den Anfangsjahren oft Ziele im Erzgebirge an", weiß Gabriele Lorenz. Im Jahr 1918 trat Curt Lorenz in die Firma ein. Danach erfolgte 1932 der Umzug in die Innere Plauensche Straße. Das Geschäft für Lederwaren, Schuhmacher- und Sattlerbedarf trug ab 1938 den Name "Lederhaus Curt Lorenz". Nach dem Krieg und der Hochwasserkatastrophe, die 1954 für eine Spur der Verwüstung in Zwickau gesorgt hat, musste das Unternehmen mühevoll wieder aufgebaut werden. 1961 erfolgte die Übernahme und Weiterführung in der dritten Generation durch Siegfried Lorenz. Nach der Wende übernahm Gabriele Lorenz im Jahr 1991 die Verantwortung für "Leder-Lorenz". Seit zwölf Jahren befindet sich das Geschäft in den Zwickau-Arcaden.

Die 55-Jährige setzt auf die Firmenphilosophie, die Kunden mit einem breiten Sortiment, fachgerechter Beratung und umfassendem Bestell- und Reparaturservice zu überzeugen. Damit kann sich das Traditionsunternehmen gegen die wachsende Konkurrenz durch den Internethandel behaupten. Zum Sortiment bei Leder-Lorenz gehören Damen- und Herrentaschen, Reise- und Freizeitgepäck, Berufstaschen, Aktenkoffer und Schulbedarf. Schirme, Gürtel, Handschuhe, Schmuck- und Kosmetikkoffer runden das Angebot ab. "Wir bieten dabei von preisgünstig bis hochwertig für jeden Geldbeutel etwas an", informiert Gabriele Lorenz.