• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

"Flizzy" motiviert zum Sport-Test

Kindersportabzeichen Knirpse trainieren derzeit in Crimmitschau und in Werdau

Rund 1.500 Mädchen und Jungen haben im vergangenen Jahr im Landkreis Zwickau das sächsische Kindersportabzeichen "Flizzy" abgelegt. Sie durften zur Belohnung eine Medaille und eine Urkunde mit nach Hause nehmen. "Wir sind optimistisch, dass wir im laufenden Jahr einen ähnlichen Wert erreichen können", sagt Kreissportbund-Mitarbeiterin Angy Thieme. Dazu sollen kurz vor dem Start in die Sommerferien auch die Beachwochen am Pleißestrand in Crimmitschau und in Werdau beitragen. Dort legen in der laufenden und in der neuen Woche rund 200 Mädchen und Jungen das Kindersportabzeichen "Flizzy" ab.

Die Hitze - das Thermometer steigt in diesen Tagen auf bis zu 35 Grad Celsius - stellt dabei kein Hindernis dar. "Erstens sind wir schon vor dem Mittag fertig und zweitens müssen die Kinder bei den Übungen nicht an ihre Belastungsgrenzen gehen", sagt Angy Thieme. Die letzte Aussage wird auch bei einem Blick auf die einzelnen Disziplinen, auf die es beim Kindersportabzeichen ankommt, untermauert. Die Knirpse müssen Punkte beim Standweitsprung, Zielwerfen, Rumpfbeugen, Pendellauf und Balancieren sammeln. Dazu kommen Springen (Hampelmann) und Rollen (Purzelbaum).

Zwischen den einzelnen Stationen bleibt den Kindern, die zwischen drei und sieben Jahre alt sind, bei den Beachwochen auch immer wieder Zeit, um im Sand zu spielen. Für die Beachvolleyballturniere liegen schließlich 300 Tonnen Sand auf dem Markt - bis zum morgigen Sonntag in Crimmitschau und nach dem Umzug ab dem Dienstag in Werdau. Aus Sicht von Angy Thieme findet der Kreissportbund optimale Bedingungen für die Aktion vor. "Wir dürfen schließlich Musikanlage und Mikrofon gleich mit nutzen", sagt sie.



Prospekte