Fortschritt Lichtenstein beendet "Sandsaison"

Volleyball Training für Regionalliga läuft - jedoch in der Halle

fortschritt-lichtenstein-beendet-sandsaison
Neuzugang Theresa Neuhäuser. Foto: Pfeifer

Lichtenstein. In den letzten Wochen war die Volleyballerinnen von Fortschritt Lichtenstein vor allem im Sand aktiv, doch nun wird sich wieder schwerpunktmäßig auf die Vorbereitung der Saison in der Halle konzentriert. Denn nach dem Aufstieg in die Regionalliga wartet eine schwierige Spielserie auf das Team von Trainer Sascha Grieshammer. Mit Theresa Neuhäuser aus Chemnitz gibt es eine neue Spielerin, ansonsten geht die Mannschaft mit dem Sachsenliga-Kader der Vorsaison ins Rennen.

Saison startet am 16. September

Das bedeutet, dass die meisten Regionalligagegner körperlich klar überlegen sein dürften. Bis zum Saisonstart am 16. September, wenn in heimischer Halle gegen den VV Meiningen gespielt wird, stehen noch ein Trainingslager und Turnierteilnahmen auf dem Programm.

Für die Lichtensteiner Beachvolleyballserie, die in Sommer insgesamt drei Turniere umfasste, gab es viel Lob für Fortschritt Lichtenstein. Der Zuspruch war vor allem bei den Mixed-Teams sehr groß. "Da hatten wir viele höherklassige Spieler zu Gast", freute sich Organisator Sascha Grieshammer, nachdem am Sonntag ein Marathon-Turnier mit insgesamt 22 Teams absolviert war. Das Duo Marcell Toth und Caroline Kresse aus Erfurt war dabei einmal mehr nicht zu schlagen und holte sich den Turniersieg und den Gesamterfolg für die Turnierserie.