Fortschritt mit Licht und Schatten

Volleyball Erst Mitte November wieder ran

Crimmitschau. Der SV Fortschritt Crimmitschau hat sich zum ersten Heimauftritt in der Volleyball-Bezirksliga mit zwei unterschiedlichen Gesichtern präsentiert. Die Mannschaft von Trainer Andreas Hebisch sicherte sich im ersten Spiel gegen den Oberwiesenthaler SV einen 3:0 (25:22,25:22,25:15)-Sieg. An diese Leistung konnten die Pleißestädter aber in der nächsten Partie gegen den TSV Blau-Weiß Röhrsdorf nicht anknüpfen. Deshalb gab es eine 1:3 (26:24, 17:25, 19:25, 19:25)-Niederlage. "Wir sind in der Bezirksliga angekommen. Wir merken aber, dass die Gegner unsere kleinen Fehler konsequent bestrafen", sagte Andreas Hebisch nach den beiden Partien. In der Begegnung gegen Röhrsdorf schlichen sich ab dem zweiten Satz immer mehr Konzentrationsprobleme ein. Dadurch kam es zu einfachen Fehlern bei Annahme und Aufschlag. Das Fortschritt-Team legt nun eine Punktspielpause ein. Der Aufsteiger muss erst Mitte November wieder antreten.