Foto für Vereinschronik

Volleyball Fortschritt-Team guckt Bundesliga in Berlin

Die Mannschaft des Volleyball-Bezirksligisten SV Fortschritt Crimmitschau hat einen dreitägigen Kurz-Ausflug nach Berlin unternommen. Höhepunkt der Tour in die Hauptstadt: Die Hobby-Sportler aus Sachsen verfolgten die Bundesligapartie zwischen Berlin und Moers. Zu diesem Duell waren 3500 Zuschauer in der Max-Schmeling-Halle. Nach der Partie konnten sich die Frauen und Männer aus Crimmitschau noch auf einem Gruppenfoto mit dem Team "BR Volleys", das immerhin amtierender deutscher Meister ist, ablichten lassen. "Das war ein absoluter Höhepunkt der Berlin-Tour. Solche Möglichkeiten gibt es wahrscheinlich nur im Volleyball", freut sich Vereinschef Andreas Hebisch bei einem Blick auf das Erinnerungsfoto, welches einen besonderen Platz in der Vereinschronik erhalten soll.

Die Fortschritt-Volleyballer, die mit 2:4 Punkten in die neue Saison gestartet sind, haben in Berlin auch an einem Turnier teilgenommen. Sie stellten drei Mannschaften, die in der Endabrechnung auf dem dritten, vierten und sechsten Platz gelandet sind. An dem Wettbewerb beteiligten sich neun Teams. Der Sieg ging nach Trebbin. Die Verbindungen zwischen den Sportlern aus Crimmitschau und Berlin sollen auf jeden Fall weiter gepflegt werden. "Die Gastfreundschaft, die wir erfahren, sucht seinesgleichen. Wir wollen uns dafür bei den Berlinern zu unserer Volleyballparty, die am 15. Juni 2013 stattfindet, revanchieren", sagt Andreas Hebisch.