• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Frühling in Wild East Town

Saisoneröffnung Tag der offenen Tür bei der Country-Familie

Die Westernstadt auf dem Zwickauer Windberg war bei den Zwickauern und vielen Gästen am Wochenende ein erklärtes Ausflugsziel. Die Country-Familie eröffnete die Saison mit einem Tag der offenen Tür. Die Besucher stellten dabei erstaunt fest, wie nahe bereits die Zivilisation an das Domizil der Western-Leute herangerückt ist. Doch dies tat dem Fest keinen Abbruch. Zahlreiche neue Nachbarn nutzten die Gelegenheit, um buchstäblich über den Zaun zu schauen. Sie konnten einmal mehr gelebte Geschichte im Amerika des 18 Jahrhunderts aus erster Hand erfahren. Für manche Besucher hatte sich in den vergangenen Monaten vor Ort viel verändert. Die großräumige Anlage war Chief Frank Seifert und seinen Mitstreitern wesentlich erweitert worden. John B. Müller präsentierte mit sichtlichem Stolz die Räume seiner neuen Bank: "Jetzt ist hier für mich auch jederzeit eine Übernachtung möglich!" Das Westen-Team hatte neben Country-Musik, Hufeisenzielwerfen und Stockbrot backen, Gold waschen noch viele andere Unterhaltungsmöglichkeiten vorbereitet. Natürlich durfte auch ein Ritt auf den Indianerpferden nicht fehlen. Voller Spannung hörte Jung und Alt zu, wenn Chief Frank seine spannenden aber auch mit vielen Informationen gespickten Erzählungen aus dem Westen Amerikas vortrug. Zur Wissensvermittlung trug auch ein großes Ratespiel bei, das konnte nur gelöst werden, wenn verschiedene Stationen im Gelände angelaufen wurden. Manches Kind wollte zum Ende des Familien-Ausfluges gar nicht gerne wieder nach Hause gehen. Auch wenn Sven (9) noch so maulte, Vater Jürgen und Mutter Monika versprachen: "Wir kommen demnächst bestimmt wieder!" Der eine oder andere Gast buchte bereits per Handschlag den nächsten Geburtstag seines Sprösslings.