• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Fraureuther hat sein Saisonziel übererfüllt

Motorsport Valentin Frühauf landet in den Top 10

Hockenheim. 

Hockenheim. Beim diesjährigen Saisonfinale der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft war auch der ADAC Junior Cup mit von der Partie. Allerdings zum letzten Mal überhaupt, denn nach 26 Jahren wird diese Nachwuchsklasse eingestellt und im nächsten Jahr durch den Northern Talent Cup ersetzt. Damit vollzieht der ADAC den Wechsel von umgebauten Straßenmotorrädern hin zu richtigen Rennmaschinen, denn beim "NTC" wird mit richtigen Rennmotorrädern, ähnlich jener der Moto3-Weltmeisterschaft, gefahren.

Schlechter Start und trotzdem noch Platz 11

Aber das ist Zukunftsmusik, welche für Valentin Frühauf noch nicht einmal relevant ist. Der 16-Jährige aus Fraureuth ging dieses Jahr in besagtem ADAC Junior Cup an den Start, war aber größer und somit schwerer als so manch einer seiner Konkurrenten. Mit einigen guten Ergebnissen hatte er sich dennoch vorm Saisonfinale am vergangenen Wochenende in Hockenheim bis auf Tabellenplatz zehn nach vorn gekämpft und wollte diesen auf jeden Fall verteidigen. "Ich bin von Platz sieben aus gestartet, doch da Lucy Michel vor mir nicht loskam und den Arm hob, bin ich davon ausgegangen, dass der Start abgebrochen wird. Dem war aber nicht so, weshalb ich schlecht gestartet bin. Nach vielen Überholmanövern bin ich auf Platz elf ins Ziel gekommen", erklärte er anschließend.

Pläne für die Zukunft sind gemacht

Und weiter: "Einerseits war das schade, weil ich mich mit einer besseren Platzierung in der Tabelle noch um einen Platz hätte verbessern können. So habe ich Rang zehn zumindest gehalten, was nicht so schlecht ist und in etwa meinen Erwartungen vor der Saison entspricht. Ich wollte dieses Jahr über 50 Punkte einfahren, nun sind es 67 geworden. Damit bin ich zufrieden." Im nächsten Jahr will er in Richtung der 600er-Klasse gehen und entweder in der IDM oder zunächst einmal im Deutschen Langstrecken Cup starten.



Prospekte