Freie Fahrt in die Innenstadt

freie-fahrt-in-die-innenstadt
Foto: Frenzel

Letzte Handgriffe am Knotenpunkt an der Silberstraße und Werdauer Straße in Crimmitschau: Stefan Dörbeck (links) und Kevin Zipfel (rechts) räumen die Absperrung weg. Seit dem Freitagnachmittag dürfen Autofahrer wieder über die Kreuzung, die dreieinhalb Monate gesperrt war, rollen. Zuvor hat Oberbürgermeister Holm Günther (Für Crimmitschau) gemeinsam mit Vertretern der Bau- und Planungsfirmen die Verkehrsfreigabe vorgenommen. Die Kosten für die Umgestaltung belaufen sich auf rund 390.000 Euro. Die Summe setzt sich aus Baukosten (345.000 Euro), Ausgaben für Straßenbeleuchtung (11.000 Euro) und Planungsleistungen (34.000 Euro) zusammen. Die Umgestaltung der Kreuzung, über die viele Fahrzeuge in die Innenstadt rollen, hat in diesem Jahr zu den wichtigsten Tiefbau-Projekten in Crimmitschau gehört. Ein Lob gab es von Holm Günther an Anwohner und Baufirma: "Die Leute, die hier wohnen, haben viel auf sich genommen. Die Baufirma hat geholfen und viel möglich gemacht."