Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion offiziell eingeweiht

Umbau Stadt Lichtenstein investierte 864.740 Euro für die Sanierung

friedrich-ludwig-jahn-stadion-offiziell-eingeweiht
Das umgebaute Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion wurde mit einem Sportfest der Mädchen und Jungen der Lichtensteiner Kleist- Grundschule eingeweiht. Foto: Nicole Schwalbe

Lichtenstein. "Alles, was wir für einen Sportplatz brauchten, hat der Stadtrat umgesetzt. Nun können die Schüler der schönsten Nebensache der Welt nachgehen: dem Sport", sagte der Schulleiter und Sportlehrer der Kleist- Oberschule, Norbert Chmiel.

Das Lichtensteiner Stadion bedurfte einiger Erneuerungen...

So wurde ein Brunnen mit vier Zisternen zur Bewässerung der Rasenflächen gebaut, zwei Kugelstoßanlagen und eine Kunststoffsportfläche mit drei Weitsprunganlagen entstanden Die Sportanlage, die 8.000 Quadratmeter Hybridrasenfläche sowie 1.400 Quadratmeter Naturrasenfläche für das Training umfasst, wurde mit einem Stabgitterzaun eingefriedet. Es wurden zwei Trainerbänke angeschafft sowie eine Fußwegbeleuchtung am Haupteingang und an der Tennishalle installiert.

Knapp fünf Monate dauerten die Baumaßnahmen

Nach umfangreichen Planungen, in die auch die Schulen mit einbezogen worden waren, wurde im vorigen Jahr am 27. Juni mit der Baumaßnahme begonnen. Die Bauarbeiten wurden bereits am 17. November letzten Jahres abgeschlossen. Lediglich der Rasen ließ noch etwas länger auf sich warten.

Über das Förderprogramm "Investive Sportförderung" wurden für die Sanierung 101.429 Euro zur Verfügung gestellt. Die Gesamtausgaben für den Sportplatzbau und Beleuchtung betrugen 864.740 Euro.

Neues Stadion wurde mit Sportfest eingeweiht

1969 war das Stadion mit dem Namen '20. Jahrestag' mit einem Fußballspiel eingeweiht worden. Jetzt haben wir die 1991 in Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion umbenannte Sportstätte mit einem Sportfest der Kleist-Grundschule eingeweiht", freute sich Lichtensteins Bürgermeister Thomas Nordheim.