• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Frischekur für Sanitärräume perfekt

Bauprojekt Kosten belaufen sich auf 75.000 Euro

Glauchau. 

Glauchau. Die Sanitärräume im Sportpark an der Meeraner Straße in Glauchau erhalten eine Frischekur. Im Hauptgebäude des von den Fußballern des VfB Empor Glauchau genutzten Komplexes sollen in diesem Jahr die Handwerker anrücken.

Die Stadträte gaben zur jüngsten Sitzung grünes Licht für das Bauprojekt und das Finanzierungsmodell. Kosten: rund 75.000 Euro. Für das Vorhaben sollen Fördermittel aus den Leader-Töpfen fließen und ein Eigenanteil von bis zu 35.000 Euro aus der "Pauschale zur Stärkung des ländlichen Raumes 2021" kommen.

Sanierungen lange überfällig

"Ein wichtiger Schritt, um die Bedingungen im Sportpark zu verbessern", freut sich Vorstandsmitglied Patrick Jahn über die Entscheidung. Bei der Frage, wann die Sanierung von Duschen und Toiletten geplant ist, verweist er auf die Schwierigkeiten bei der Suche nach Firmen und die Entwicklung der Baupreise. "Wir hoffen, dass im dritten Quartal alles über die Bühne geht", sagt Patrick Jahn.

Seit mehr als 30 Jahren hat es keine nennenswerte Sanierung der Sanitärräume mehr gegeben. Deshalb sollen die Räume vollständig entkernt werden. Danach müssen Fliesen verlegt und die Ausstattung installiert werden. Vom Einbau der modernen Armaturen versprechen sich Stadt und Verein auch Effekte hinsichtlich der Wassereinsparung. Die Aufteilung der Räume bleibt unverändert. Das heißt es gibt weiter eine Männer- und eine Frauentoilette, die bei Heimspielen auch von Zuschauern genutzt werden können.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!