FSV: 2:2-Unentschieden gegen München

Fussball Torjubel durch Hehne und Frick

Zwickau. 

Zwickau zog sich am Sonntag gegen 1860 München achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn. Die Löwen waren in der ersten Hälfte leicht überlegen n der 37. Spielminute nutzte Stefan Lex eine der vielen Möglichkeiten, bediente Sascha Mölders, der zum 1:0 einschoss. Kurz vor dem Pausenpfiff traf Maurice Hehne in der 45. Minute für die Zwickauer zum 1:1-Ausgleich der Zwickauer. Die Partie war zur Halbzeit noch vollkommen offen. Kurz nach dem Wiederanpfiff traf Lex in der 49. Minute zur erneuten Führung des TSV 1860 München. In der 57. Minute versenkte der Zwickauer Davy Frick den Ball im Netz der Gäste zum 2:2. Die Bayern verloren danach etwas den Faden. Zwickau rannte weiter an und versuchte eine Ergebnisverbesserung. Bis zum Abpfiff von Schiedsrichter Patrick Kessel änderte sich trotz größter Chancen der "Schwäne" nichts mehr am Spielstand. Die Westsachsen rangieren nach der Begegnung mit München weiter in der unteren Tabellenhälfte auf Rang 14. Die Elf von Joe Enochs verbuchte damit in der aktuellen Saison insgesamt sieben Siege, sieben Remis und acht Niederlagen. Am 10. Februar muss der FSV Zwickau reisen und 19 Uhr im Jenaer Ernst-Abbe-Sportfeld gegen den FC Carl Zeiss antreten.