FSV auf dem Weg nach oben - Joe Enochs wird Cheftrainer

Fussball Joe Enochs wird Cheftrainer

fsv-auf-dem-weg-nach-oben-joe-enochs-wird-cheftrainer
Nico Antonitsch (links) bejubelt seinen Treffer zum 1:0 gegen Hansa Rostock. Foto: PICTURE POINT / Gabor Krieg

Zwickau. Im Bremer Weserstadion stehen sich am Samstag Werder Bremen II und der FSV Zwickau gegenüber. Der Anstoß erfolgt 14 Uhr. Vor der Begegnung haben beide Vertretungen eine wenig zufriedenstellende Bilanz vorzuweisen.

So ist die zweite Mannschaft der Bremer in der Rückrunde noch ohne Sieg. Für die Westsachsen blieb dagegen der große Erfolg in der Fremde bisher aus. Auswärts holten sich die Schumannstädter lediglich 10 Zähler. Allerdings befinden sich die Sachsen offensichtlich gerade im Aufwind und klettern dabei immer weiter nach oben. Zwickau ist seit drei Spielen unbezwungen und verbesserte sich in der Tabelle auf Platz elf.

Die Rot-Weißen aus der Muldestadt bringen genug Selbstbewusstsein ins Weserstadion mit, um es erneut zu schaffen. Cheftrainer Torsten Ziegner steht für sein Vorhaben - bis auf drei Langzeitverletzte - sein komplettes Team zur Verfügung.

Zahlreiche Zwickau-Fans haben im Vorfeld ihre Unterstützung zugesagt. Darunter auch FSV-Fan Günther Moravec (48) aus der Muldestadt. Er ist optimistisch: "Meine Freunde und ich glauben an einen Erfolg unserer Mannschaft, fahren schon am Freitag los und werden unsere Mannschaft an der Nordseeküste lautstark unterstützen."

Wunschtrainer sagt zu

Auch die Nachfolge Torsten Ziegners in Zwickau ist geregelt. Am Freitag gab der Verein bekannt, Joe Enochs ist ab Sommer neuer Cheftrainer bei den Rot-Weißen. FSV-Sportdirektor David Wagner zur Entscheidung für Enochs: "Wir freuen uns, dass wir mit ihm unseren Wunschkandidaten verpflichten konnten."

Der 46-jährige Fußballlehrer erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Der gebürtige US-Amerikaner war zuletzt fast 22 Jahre als Profi (388 Einsätze) und Trainer (80 Spiele) für den VfL Osnabrück tätig.