FSV gegen Hansa Rostock heute unter Flutlicht

Fussball Zwickauer wollen im heutigen Heimspiel wichtige Punkte sammeln

fsv-gegen-hansa-rostock-heute-unter-flutlicht
Treue Fans des FSV halten auch bei Kälte im Stadion aus, Foto: PICTURE POINT/Gabor Krieg

Zwickau. In Westsachsen findet am Mittwochabend im Zwickauer Stadion erneut ein Ostderby statt. Anstoß in der Spielstätte an der Stadionallee ist 19 Uhr unter Flutlicht. Im Hinspiel wurde kein Sieger ermittelt. Beide Teams trennten sich unentschieden 1:1. Die Hanseaten dürften schon allein vom Tabellenplatz leicht favorisiert sen.

Devise: Klassenerhalt sichern

Zwickaus Trainer Torsten Ziegner zeigte sich am Montag dennoch optimistisch: "Zuhause sind wir besonders stark und wir werden es den Rostockern nicht leicht machen. Egal wie die Tabellensituation derzeit aussieht, uns fehlen noch ein paar Punkte bis zum sicheren Klassenerhalt". Ziegner kann dabei auf seinen zuletzt so überzeugenden Spielerkader zurückgreifen. Bis auf drei Langzeitverletzte sind trotz Grippewelle alle Spieler fit und im Aufgebot.

Auswärtsstarke Rostocker sollen besiegt werden

Der Gastgeber benötigt dazu in der Offensive mehr Torgefahr. Bis jetzt wurden erst 27 Treffer erzielt. Für die Muldestädter spricht die Leistungssteigerung der Mannschaft in den letzten Wochen, das lässt sich an der Rückrundentabelle ablesen. Hier nimmt Zwickau einen vierten Platz ein. Die Hinserie wurde mit Rang 17 abgeschlossen. Für Hansa spricht eine gut funktionierende Defensive, die erst 24 Gegentreffer hinnehmen musste. Mit 47 Punkten auf der Habenseite steht der Gast derzeit auf dem sechsten Rang der Dritt-Liga-Tabelle.

Der FSV Zwickau wird es mit einer harten Nuss zu tun bekommen, da Rostock in der Fremde bisher immer zu überzeugen wusste. Matthias Kleinschmidt (43) ist am Mittwoch garantiert im Stadion:" Wir wollen erleben, wie die Kogge versenkt wird. Ich bin mit meinen Freunden, etwa 15 Mann, dabei und werden unsere Mannschaft anfeuern." Die Verantwortlichen des FSV Zwickau rechnen mit zirka 6.500 Fans - davon etwa 1.000 von der Küste.