FSV holt Punkt in Magdeburg

Fußball Unentschieden birgt neue Hoffnung im Abstiegskampf

fsv-holt-punkt-in-magdeburg
Foto: Ralph Koehler/propicture

Zwickau. Fußball-Zwickau jubelt. Der FSV präsentierte sich am Sonntag in Magdeburg von seiner besten Seite und brachte einen Punkt mit nach Hause. Magdeburg zeigte von Beginn an, wer Hausherr und Favorit ist. Doch fehlte den Elbestädtern in den ersten Minuten das Schussglück.

Die Westsachsen verteidigten entschlossen und nutzten in der 31. Minute durch Marcel Bär die Chance zur 1:0-Führung. In der Folge wehrten sie sich gekonnt gegen die anstürmenden Magdeburger. Buchstäblich in der letzten Minute der ersten Halbzeit glichen die Elbestädter mit einem Foulelfmeter, geschossen von Nico Hammann, aus.

In der zweiten Halbzeit hielt Zwickaus Torhüter Johannes Brinkies das Unentschieden mit der Abwehr mehrerer sogenannter "Hundertprozentiger" fest. Nun schöpft der FSV neue Hoffnung im Abstiegskampf.

Am 11. Februar ist der SV Werder Bremen II Gast im Zwickauer Stadion in Eckersbach. Fußball-Zwickau hofft, mit einem weiteren Sieg den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu schaffen. Das Team und die Fans sind motiviert und zuversichtlich. Anstoß ist 14 Uhr