FSV: Nach taktischer Auswechslung kippt das Spiel

Fußball Zwickau verliert daheim in Unterzahl gegen Uerdingen 1:2

Zwickau. 

Zwickau. Wechselbad der Gefühle in Zwickau: In der Begegnung mit de, KFC Uerdingen überschlagen sich nach verhaltenem Beginn die Ereignisse. Nach Foul mit gestrecktem Bein gegen Christian Dorda sieht Maurice Hehne Rot. Mit einem Mann weniger verstecken sich die "Schwäne" keineswegs. Die Westsachsen suchen immer wieder den Weg nach vorn. Die erste Zwickauer Ecke durch Maximilian Wolfram wird vom Krefelder Stefan Velkov mit dem Kopf berührt und landet im KFC-Tor. Wenig später wechselt Zwickaus Trainer Joe Enochs auf eine defensivere Variante. Julius Reinhardt kommt für Ronny König herein. Die Änderung ging nach hinten los. Die Gäste bekommen Oberwasser. In der 30. Spielminute zieht Kolja Pusch aus 20 Metern in zentraler Position ab und trifft zum 1:1. 10 Minuten später legt Muhammed Kiprit völlig frei aus Nahdistanz zum 2:1 für die Gäste nach. Mit Mühe erreichen die Zwickauer den Pausenpfiff ohne weiteres Gegentor. In der zweiten Spielhälfte dominiert Krefeld weiter und kontrolliert die Begegnung. Zwickau hält vergeblich mit Kampf dagegen.