FSV: Schwäne haben sich einen guten Ruf erarbeitet

Fussball Dritte Liga startet am 19. September

Zwickau. 

Zwickau. Einen Vorgeschmack auf die kommende Saison konnten sich Spieler und Fans vor wenigen Tagen im Zwickauer Stadion holen. Bis zu 1.000 Anhänger des Traditionsvereins konnten die "Neuen" unter die Lupe nehmen. Vorrangig wurde nach dem Trainingslager im Süden von Deutschland an den fußballerischen Grundlagen und der Ausdauer gearbeitet.

Neue Saison hält starke Kontrahenten bereit

Trainer Joe Enochs gab schon am Freitag die Marschroute für die nächste Spielzeit aus: "Von der ersten Minute an heißt es für uns Punkte sammeln.

Sportdirektor Toni Wachsmuth meinte mit Blick auf die kommenden Pflichtspiele: "Die nächste Saison wird sehr interessant; mit dem Absteiger Dynamo Dresden ist ein neuer starker Kontrahent dazugekommen. Auch die übrigen Vereine sollten nicht unterschätzt werden. Insgesamt ist die Liga enger zusammengerückt. Jeder kann jeden schlagen. Allerdings brauchen auch wir uns nicht verstecken. Nach fünf Jahren ohne Unterbrechung in der Dritten Liga haben wir uns schon einen gewissen guten Ruf erarbeitet."

Sichtlich entspannt fügte der Sportdirektor hinzu: "Wir arbeiten natürlich weiter an der Verstärkung unseres Teams. Ein Elias Huth ist nach seiner Rückkehr nach Kaiserslautern nicht so leicht gleichwertig zu ersetzen. Damit steht folgerichtig ein treffsicherer Stürmer, aber auch ein Verteidiger noch auf unserer Wunschliste. Das Transferfenster schließt in diesem Jahr erst zu Beginn des Monats Oktober." Das letzte Testspiel vor dem Saisonstart absolvieren die "Schwäne" am 11. September beim VfB Auerbach. Anstoß im VfB-Stadion in Auerbach ist 18:30 Uhr.

Der FSV Zwickau startet am 19. September im heimischen GGZ Stadion in Zwickau-Eckersbach gegen die SpVgg Unterhaching in die Spielzeit 2020/2021. Anpfiff ist um 14 Uhr.

FSV-Fan Max Stern aus Glauchau (46) kann es kaum noch erwarten: "Hoffentlich dann wieder mit Publikum. Ich freue mich darauf."