• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

FSV spielt Montagabend gegen Türkgücü

Fussball Corona bestimmt Spielplan und Aufstellungen

Zwickau. 

Zwickau. Die Partie des FSV Zwickau gegen den 1. FC Magdeburg konnte bekanntlich nicht stattfinden. Nun steht für die Begegnung ein neuer Termin fest. Die beiden Kontrahenten treffen am 15. Dezember in der GGZ Arena in Zwickau aufeinander. "Aufgrund der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung und den sehr hohen Inzidenzen ist davon auszugehen, dass das Spiel leider ohne Besucher stattfinden muss", gaben die Zwickauer Verantwortlichen bekannt. Das wäre nicht nur für die Fans eine bittere Pille. Die ursprüngliche Begegnung konnte nicht wie geplant stattfinden, weil Tabellenführer Magdeburg 13 Corona-Befunde vorzuweisen hatte. 

Probleme beim Gegner

Zwickau tritt am Montag bei Türkgücü an. Die Münchner sind derzeit auch von Problemen geplagt. Peter Hyballa ist nicht mehr Trainer von Türkgücü. Der bayrische Verein hat nach den jüngsten Ergebnissen Konsequenzen gezogen und den Cheftrainer von seinen Aufgaben entbunden. Bis auf weiteres übernehmen die Co-Trainer Alper Kayabunar und Nicolas Masetzky das Training an der Heinrich-Wieland-Straße. Diese Ausgangslage macht das Spiel der Zwickauer am Montagabend in München nicht einfacher.

Co-Trainer wird wohl zum Chef

Auch für die Schwäne steht möglicherweise ein Co-Trainer an der Seitenlinie. FSV-Cheftrainer Joe Enochs ist seit einigen Monaten geimpft, hatte aber vergangenen Samstag ein positives Testergebnis erhalten. Er befindet sich in häuslicher Quarantäne. Auch Mike Könnecke wurde mittels PCR-Test positiv auf das Corona-Virus getestet. Das Gesundheitsamt Zwickau verordnete dem FSV-Mittelfeldspieler eine häusliche Quarantäne von 14 Tagen. Ebenfalls in Quarantäne befindet sich noch Ronny König.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!