FSV vermeldet positive Zwischenstände: Aktion "Ihr macht uns alle" läuft gut

Fussball Fans aus ganz Deutschland unterstützen den Zwickauer Verein

Zwickau. 

Zwickau. Seit reichlich drei Wochen ruht fast weltweit der Fußball. Die Fans müssen auf einen Stadionbesuch verzichten. Ungewiss, wie es weitergeht. Das ist auch in Zwickau nicht anders. Der Verein fürchtet existenzbedrohend die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise, Verluste drohen in Millionenhöhe. Allerdings gibt es auch positive Signale. Im Fanshop-Lager lichten sich die Regale. Die Aktion "Ihr macht uns alle" vermeldet positive Zwischenstände.

Einiges bereits ausverkauft

Daniel Sacher vom Verein informierte: "Seit Start der Aktion konnten bereits über 1.500 Artikel in mehr als 500 Paketen verschickt werden. Einige Artikel waren im Nu ausverkauft, andere konnten in den letzten Tagen frisch im Bestand aufgenommen werden. Der größte Renner bisher war das Tassen-Sortiment. Diese waren bereits nach wenigen Tagen ausverkauft." Aktuell sind die Regale noch mit T-Shirts und Pullover für Kinder und Herren sowie mit Schals und Mützen gefüllt. Damit die insgesamt noch mehr als 5.500 Artikel im Lager noch schneller 'gehamstert' werden können, schrumpfen bei uns auch die Preise."

70 neue Mitglieder aus ganz Deutschland verzeichnet

Daniel Sacher ruft auf: "Holt euch ein Stück FSV in euren Alltag, tragt die rot-weißen Farben auch zu Hause und haltet die Fahne unseres Vereines weiter oben! Macht uns bitte weiter alle." Freudige Nachrichten gibt es auch bei der Entwicklung der Mitgliederzahl. Innerhalb der letzten Woche gingen 70 neue Mitgliedsanträge ein. "Einen derartigen Mitgliederzuwachs in so kurzer Zeit konnten wir zuletzt beim Drittligaaufstieg 2016 verzeichnen. Die Mitgliederzahl beträgt nun 2.324. Bemerkenswert ist, dass die neuen Mitglieder Ihren Wohnsitz nicht nur in Zwickau, sondern auch in München, Saarbrücken, Bochum und Dresden haben. Damit unterstützen mittlerweile Fans aus ganz Deutschland den FSV", so Sacher.