FSV vs. FCK: Es regnet Tore und gelbe Karten

Fussball Zwickau verliert mit 3:5 gegen Kaiserslautern

Zwickau/ Kaiserslautern. 

Zwickau/ Kaiserslautern. Gestern lieferten sich die Fußballer in Zwickau einen harten Kampf. Der FSV Zwickau stand dem FC Kaiserslautern unter Trainer Sascha Hildmann gegenüber. Ein spannendes Duell lieferten sich die Mannschaften. Thiele (7. Minute) und Odabas (40. Minute) schossen das 2:0 für Kaiserslautern in der ersten Halbzeit.

Nach der Pause ging es heiß her, denn das wollten die Zwickauer nicht auf sich sitzen lassen. Viteritti holte dann in der 68. Minute das erste Tor für Zwickau. Doch schon drei Minuten später setzte der FCK unter Pick einen drauf. Und plötzlich flog ein Tor nach dem nächsten. Huth (Zwickau) holte in der 72. Minute das zweite Tor und Lange in der 83. Minute das dritte Tor für die Zwickauer. Mit einem Tor Rückstand hoffte das Team von Joe Enochs noch auf ein Wunder, aber in der 90. Minute schoss Kühlwetter den 3:5 Endstand und holte für Kaiserslautern den Sieg. Ein spannendes Spiel, aber leider ohne Happy End für die Westsachsen. Insgesamt zog der Schiedsrichter fünf gelbe Karten für Kaiserslautern und eine für den Zwickauer Spieler Frick.