FSV: Ziel sind über 50 Punkte

fussball FSV Zwickau bastelt bereits am Kader für die Saison 2019/2020

Zwickau. 

Zwickau. "Unser Ziel ist es, jedes Spiel zu gewinnen!" erklärte Joe Enochs, Trainer des FSV Zwickau, vor der Abfahrt nach Großaspach zur SG Sonnenhof und fügte hinzu "Wir kämpfen wie in jedem anderen Spiel auch, es gibt keine Wettbewerbsverzerrung."

Während ein Drittel der Liga noch um den Klassenerhalt kämpfen muss, hat der FSV Zwickau diesen bereits sicher und kann für die kommende Spielzeit planen.

Neues Trainergespann beim nächsten Gegner

Dennoch wird das bestmögliche Team am Samstag in der Mechatronik Arena auflaufen. Lion Lauberbach meinte am Donnerstag ""Wir wollen in dieser Saison noch ein paar Punkte holen. Über 50 sollten es schon sein." Anstoß in der Mechatronik Arena in der baden-württembergischen Gemeinde Aspach ist um 13.30 Uhr. Die SG Sonnenhof Großaspach setzt in den letzten zwei Partien dieser Spielzeit auf ein neues Trainerteam.

Markus Lang, U19-Trainer und bisheriger Co-Trainer sowie Joannis Koukoutrigas bereiten die Mannschaft auf die anstehende Partie gegen den FSV Zwickau vor.

"Es könnte die eine oder andere Überraschung geben, dadurch ist unser nächster Gegner schwerer zu berechnen!", so Enochs.

Testspiel in Auerbach

Am Mittwoch testete der FSV Zwickau beim VfB Auerbach. Das Spiel gewannen die Schumannstädter durch einen Doppelpack von Tarsis Bonga in der 39. und der 68. Spielminute sowie einen Treffer von Kevin Hoffmann in der 75. Minute mit 3:2 (1:1). Für den Gastgeber war Tom Keil in der 8. und Jan Luderer in der 88. Minute erfolgreich. In der Begegnung setzte der FSV insgesamt neun Testspieler ein. Ein wichtiger Baustein im aktuellen Kader bleibt dem FSV Zwickau auch in der kommenden Spielzeit erhalten.

Morris Schröter hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei den Rot-Weißen um weitere zwei Jahre, bis zum 30. Juni 2021, verlängert und geht damit ab Sommer in seine fünfte Spielzeit bei den Muldestädtern.