FSV Zwickau holt drei Punkte im Emsland

Fußball Superstart für Zwickauer mit 2:0

Zwickau. 

Zwickau. Einen Superstart in die Drittligasaison 2019/2020 legte der FSV Zwickau am Samstagnachmittag in Meppen hin. Gleich am ersten Spieltag kam es zum Treffen der Westsachsen mit den Emsländern. Gerrit Wegkamp und Ronny König sorgten vor 6.460 Zuschauern für ein 2:0 (0:0) beim SV Meppen. Für die Mannschaft von Trainer Joe Enochs war es im dreizehnten Duell gegen Meppen der zweite Sieg und der erste im Norden überhaupt. Unter der Leitung von Schiedsrichter Tobias Reichel hieß es nach torloser erster Halbzeit 2:0 für den FSV Zwickau nach dem Schlusspfiff.

 

Heftige Regenfälle

Mit Ali Odabas, Maurice Hehne, Gerrit Wegkamp, Fabio Viteritti, Leon Jensen und Elias Huth standen sechs Neue in der Startelf der Westsachsen. Während Meppen in der ersten Halbzeit noch ein Übergewicht hatte, zeigten sich die "Schwäne von der Mulde" im zweiten Abschnitt deutlich zielstrebiger. Nach dem Wechsel vergaben beide Teams innerhalb von 60 Sekunden je eine Riesenchance zur Führung. Zunächst legte Freistoßspezialist Viteritti in der 49. Spielminute allein vor Meppens Torhüter Erik Domaschke unnötig quer und der SV Meppen konnte klären. Im Gegenzug scheiterte Marius Kleinsorge nach Zuspiel von Hassan Amin aus acht Metern an Johannes Brinkies. Nur fünf Minuten später klingelte es dann doch, aber im Meppener Tor.

Nach einem Viteritti-Freistoß von links stieg FSV-Stürmer Gerrit Wegkamp am höchsten und wuchtete in der 55. Minute den Ball per Kopf in die Maschen. Meppen-Trainer Christian Neidhart reagierte und brachte El-Helwe. Die Aufholjagd der Hausherren wurde begleitet von heftigen Regenfällen. Die Emsländer warfen alles nach vorn, doch es fehlte an der nötigen Durchschlagskraft. Markus Ballmert vergab in der 81. Minute aus spitzem Winkel völlig frei die Riesenausgleichschance für Meppen. Stattdessen setzte der eingewechselte Ronny König in der 87. Spielminute den Schlusspunkt mit seinem 2:0 für die Gäste. Mit diesem Auswärtssieg sichert sich die Mannschaft von Trainer Joe Enochs wichtige 3 Punkte auf der Haben-Seite. Am 28. Juli trifft der FSV Zwickau um 14 Uhr im ersten Ostderby der Saison auf den Zweitligaabsteiger 1. FC Magdeburg. msz