FSV Zwickau will im Derby Punkte holen

3. liga Rot-Weiße von der Mulde bleiben bodenständig

Szene vom letzten Heimspiel des FSV gegen den Chemnitzer FC. Foto: Ralph Koehler/propicture/Archiv

Zwickau. Für den FSV Zwickau heißt es am kommenden Samstag im Derby gegen den Chemnitzer FC im heimischen Stadion in Eckersbach 3 Punkte zu sichern. Beide Teams befinden sich derzeit im Tabellenkeller. Der Sieger der ersten Rückrunden-Begegnung könnte sich etwas Luft verschaffen und auf einem Nichtabstiegsplatz "überwintern".

FSV hat Personalprobleme

Während sich derzeit die Querelen im Chemnitzer Verein fast täglich überschlagen, wird die Spielerdecke der Muldestädter immer dünner. Beide Trends könnten verborgene Kräfte freisetzen. Nach den beiden Gelb-Roten Karten und den damit verbundenen Sperren sowie einigen Langzeitverletzten stellt sich der FSV praktisch von selbst auf. Sicher ist jedoch, dass sich Trainer Ziegner eine taktische Finte einfallen lassen wird, um den Gegner zu überraschen.

Die Fans glauben an den Sieg

Für die Zwickauer heißt es, an die Einstellung aus der Begegnung mit Halle anzuknüpfen, aus den Fehlern die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen und diese erfolgreich umzusetzen. Die Wetten bei den Buchmachern lassen einen leisen Trend pro Zwickau erkennen. Auch Thomas Trentzsch (65), langjähriger Fan des FSV aus Reichenbach glaubt an einen Sieg seiner Mannschaft: "Die schaffen das! Ich bin bei jedem Wetter mit meinen Jungs im Stadion!" Mit drei Punkten mehr auf der Habenseite könnten die Zwickauer die Winterpause etwas ruhiger angehen und die "Wunden lecken".

Das passiert in der Winterpause

Die Rot-Weißen von der Mulde bleiben in erster Linie bodenständig. Aus diesem Grund wird der FSV Zwickau, wie schon im Vorjahr, kein Winter-Trainingscamp im Ausland beziehen und die ohnehin schon knappe Rückrunden-Vorbereitungsphase in Deutschland verbringen.

Neben einigen Testspielen ist nun ein abwechslungsreiches Vorbereitungsprogramm in der Heimat angedacht, um den Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde zu legen. Die Entscheidung fiel gegen das Trainingscamp im Ausland und für mögliche Winterneuzugänge, heißt es aus dem Verein.