Für das HC-Team steht die nächste Partie an

Handball Kellerduell endete mit bitterer Niederlage

fuer-das-hc-team-steht-die-naechste-partie-an
Torhüter Ludek Kylisek steht am Samstag in Meerane im Kasten. Foto: Frenzel

Glauchau/Meerane. Die Oberliga-Mannschaft des HC Glauchau/Meerane trägt das nächste Heimspiel nicht in ihrem "Wohnzimmer" aus. In der Sachsenlandhalle in Glauchau findet am Wochenende der Sportlerball des Landkreises Zwickau statt. Deshalb muss der HC am Samstag zum Heimspiel gegen die HG Köthen in die Karl-Heinz-Freiberger-Sporthalle in Meerane ausweichen. Anwurf ist 17 Uhr.

Mit Unterstützung der Fans soll es klappen

Die Rollen auf dem Spielfeld sind bei einem Blick auf die Tabelle klar verteilt. Der HC steht mit 9:31 Punkten auf dem vorletzten Platz. Die Gäste aus Sachsen-Anhalt nehmen mit 31:11 Zählern den zweiten Rang ein und gehen als Favorit in die Partie. Mit der lautstarken Unterstützung der Fans wollen die Hausherren allerdings für eine Überraschung sorgen.

Die spannende Frage: Wie haben die Westsachsen die 25:28 (17:11)-Niederlage am letzten Wochenende beim USV Halle verdaut? Im Kellerduell verspielten die Schützlinge von Trainer Felix Kempe in der zweiten Halbzeit eine komfortable Führung.

In der 41. Minute lag das HC-Team noch mit 21:17 vorn. Danach klappte in der Offensive ohne den erkrankten Spielmacher David Kylisek fast nichts mehr. Der USV Halle drehte die Partie und schaffte damit einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Beste HC-Werfer waren Franz Schmidt (8) und Lukas Zauber (6)