Für ein buntes Eckersbach

Projekt Jugendliche verschönern ihren Treffpunkt

Fröstelnd drückt sich Andrej Wichner näher an die frisch geweißte Wand. Tapfer meinte er: "Ich lasse mich nicht unterkriegen." Der plötzliche Wintereinbruch hatte ihm und seinen etwa 30 Mitstreitern im Alter von 14 bis 22 Jahren zwar vorerst einen Strich durch die Rechnung gemacht - aber sie legten los wie die Feuerwehr und trotzten den widrigen Witterungsbedingungen. Während sich die einen um die farbliche Gestaltung der Wand bemühten, säuberten andere den Platz oder versahen den Pavillon vor Ort mit einem Farbanstrich. Die anwesenden Mädchen halfen ebenfalls nach besten Kräften oder hielten die Jungs bei Laune. Die Streetworker des Vereins "Gemeinsam Ziele Erreichen" hatten zusammen mit den Jugendlichen ein Projekt auf dem Weg gebracht. Unter dem Titel "Design your Future" verschönerten die jungen Leute in den vergangenen Tagen, ihren Treffpunkt, den Skate- und Freizeitplatz "Future" am Baikonurweg in Eckersbach. Dabei waren handwerkliche Fähigkeiten gefragt.

Die Initiative ging dabei von den Jugendlichen selbst aus: Andrej erklärte: "Wir wollten zeigen, dass wir auch etwas bewirken können!" Die Stadt Zwickau unterstützte das Projekt wohlwollend. Streetworkerin Susann Wenzel meinte zufrieden: "Die Umsetzung wurde den Jungen und Mädchen selbst überlassen." Heute ziert nun ein großes Graffiti die ursprünglich graue Wand. Eingerahmt von zwei Skater-Rampen leuchtet der Schriftzug "Für ein buntes Eckersbach" hervor. msz