Fußballer radeln für einen guten Zweck

Spendenaktion VfL-Sportler setzen sich für das Geburtshaus Chemnitz ein

fussballer-radeln-fuer-einen-guten-zweck
VfL-Fußballer Kai Enold (links) und Marc Benduhn radeln für den guten Zweck. Foto: Markus Pfeifer  Foto: Markus Pfeifer

Die beiden VfL-Fußballer Kai Enold und Marc Benduhn mussten diese Woche kräftig in die Pedale treten. Sie wollen schließlich am heutigen Samstag beim Landesligaderby des VfL 05 Hohenstein-Ernstthal gegen den VfB Empor Glauchau (Anpfiff: 16.15 Uhr am Schützenhaus) und der anschließenden Meisterfeier des VfL dabei sein.

Zum dritten Mal haben die beiden Sportler eine Spendenradtour absolviert. Zunächst ging es am vergangenen Samstag per Zug und Fähre nach Dänemark. Von Gedser aus radelten die beiden auf ihren DDR-Klapprädern in die Hauptstadt Kopenhagen und zurück zur Fähre. Rund 400 Kilometer waren dabei zurückzulegen.

Unterwegs machten sie auf ihre Spendenaktion aufmerksam, mit der sie für das Geburtshaus Chemnitz sammeln. Bei der letzten Tour kamen über 1.400 Euro zusammen. Informationen von der Tour und der Spendenaktion gibt es bei Facebook auf der Seite "Toi-Projekt - Lächeln schenken".