Futsal: Deutsche Meisterschaft steigt im August

Futsal VfL hat wahrscheinlich die Chance auf den Titel

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal. Das Futsalteam des VfL 05 Hohenstein-Ernstthal kann für die Deutsche Meisterschaft planen. Wenn die Verbände nicht doch noch andere Entscheidungen treffen, finden die Meisterschaftsspiele im Zeitraum vom 1. bis 17. August statt. "Der Austragungsmodus wird noch entwickelt", sagt VfL-Chef Heiko Fröhlich nach einer Videokonferenz des Deutschen Fußball Bundes. Als zentraler Spielort ist die Sportschule Duisburg im Gespräch, doch bei diesem Thema gibt es noch einige offene Fragen. Die Meisterschaft muss ausgespielt werden, weil der Deutsche Fußball Bund einen Teilnehmer für die europäische Champions-League stellen muss und will.

In der Regionalliga des Nordostdeutschen Fußball-Verbandes (NOFV) führen die Hohenstein-Ernstthaler die Tabelle mit 20 Siegen aus 20 Spielen mehr als souverän. Seit März ist die Saison aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochen. Heiko Fröhlich geht davon aus, dass der Spielbetrieb auch nicht mehr aufgenommen werden kann, unter anderem aufgrund der unterschiedlichen Verordnungen in Sachen Sportbetrieb und Hallennutzung. Wenn die aktuelle Tabelle zurate gezogen wird, wären der VfL 05 als Spitzenreiter und das Team von 1894 Berlin als Tabellenzweiter für das Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft qualifiziert.

Das VfL-Team trainiert seit 18. Mai wieder im zulässigen Rahmen. "Die Jungs haben sich auch zuvor fit gehalten und sind richtig ehrgeizig", sagt Heiko Fröhlich. Läuft es in Sachen Deutsche Meisterschaft wie geplant, soll nach einer kurzen Pause ab 22. Juni mit der intensiven Vorbereitung auf die Finalrunde im August begonnen werden.

Auch die neue Saison in der Regionalliga hat der Verein dann bereits im Blick.