• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Futsal-Spezialisten des VfL 05 trumpfen in Champions League auf

Futsal Nach dem 6:2 gegen Piyalepaşa sind namhafte Gegner möglich

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal. Ohne Publikum und mit strengem Hygienekonzept hat der VfL 05 Hohenstein-Ernstthal am Samstag im Hot-Sportzentrum mit 6:2 gegen den türkischen Futsal-Meister Piyalepaşa Istanbul gewonnen und gehört damit zu den 32 besten Futsalteams in Europa.

Doch zu Beginn der Partie gab es erst einmal einen Dämpfer. Nach einem Ballverlust von Diego Fogaca gingen die Gäste in der 4. Minute in Führung. Der VfL brauchte einige Zeit, um in die Partie zu finden. "Nach der Pause ohne Spielpraxis war das nicht einfach", sagte Trainer Michal Salak. Sein Team steigerte sich spielerisch und konnte die Partie noch vor der Pause durch Daniel Klima (11.) sowie Kapitän und Nationalspieler Christopher Wittig (16.) drehen. In Hälfte zwei bestimmten die Karl-May-Städter das Spiel und trafen durch Gabriel Oliveira (24.), Diego Fogaca (26.) und Ondrej Mica (34.). Piyalepaşa verkürzte in der 38. Minute, doch kurz vor Schluss stellt Diego Fogaca (39.) den Abstand von vier Toren wieder her. Erfolgsgarant war aber vor allem die bärenstarke Abwehr, die selbst in den zehn Minuten, in denen die türkischen Gäste mit fliegenden Torhüter spielten, kaum etwas zuließ.

Wettbewerb zählt zum Profisport

Stattfinden konnte die Partie trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie, weil die UEFA Champions League offiziell dem Profisport zugeordnet ist. Für den gelten Ausnahmeregelungen. Endgültig entschieden wurde über die Durchführung des Spieles aber dennoch erst am Freitag. Zum strengen Hygienekonzept des Europäischen Fußballverbandes UEFA gehörten unter anderem auch Corona-Tests für alle Spieler und Offiziellen. Die Auslosung der nächsten Runde findet am 9. Dezember statt. Dann sind theoretisch sogar namhafte Gegner wie der FC Barcelona für den VfL 05 Hohenstein-Ernstthal möglich.