"Gabbiano" darf beim Umzug nicht fehlen

Martinsfest Jana Günther führt Kinder und Eltern mit dem Pferd durch die Innenstadt

Crimmitschau. 

Jana Günther gehört bereits zu den Stammgästen beim Martinsfest. Der Grund: Die junge Frau führt mit ihrem Pferd "Gabbiano" den Martinsumzug durch die Innenstadt an. "Ich bin mindestens schon zum fünften Mal dabei", erzählte Jana Günther, die sich mit vielen Kindern und Eltern im Schlepptau auf den Weg über den Markt und durch die Fußgängerzone begab. "Gabbiano" eignet sich aus Sicht der Pferde-Liebhaberin ganz besonders für die Aufgabe. "Das Pferd ist schon 24 Jahre alt und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen", schätzte Jana Günther ein.

Zum Martinsfest herrschte am Montagabend in der St. Laurentiuskirche und auf dem Kirchplatz wieder ein reges Treiben. Die Besucher konnten den Klängen des Posaunenchors lauschen und sich die Martinshörnchen schmecken lassen. Kantor Matthias Schubert, der zu den Mitorganisatoren der Veranstaltung gehört, hat sich für die Verlegung des Martinsfestes vom Sonntag auf den Montag entschieden. Damit wurde ein Wunsch der Kindertagesstätten erfüllt.