Gegen den Schimmel im Keller

Tipp Dauerhafter Schutz gegen Feuchtigkeit

Schimmel im Haus ist nicht nur lästig, er stellt auch eine echte Gesundheitsgefahr dar. Besonders Allergiker können durch die unangenehmen Pilze Atembeschwerden bis hin zu Asthma entwickeln. Besonders häufig siedelt sich Schimmel in Kellerräumen an. Um künftigen Feuchteschäden vorzubeugen, ist es daher sinnvoll, bei der Kellerkonstruktion nicht alleine auf den Preis zu achten. Dauerhaft bewährt hat sich beispielsweise die sogenannte "Weiße Wanne". Dabei wird der Keller aus einem hochwertigen Beton mit hohem Wassereindringungswiderstand errichtet. Der Vorteil dieses Materials ist, dass es auch ohne eine zusätzliche Dichtebene auf Dauer sicher gegen eindringendes Wasser schützt. Die Ausführung einer "Weißen Wanne" gehört in die Hände eines Fachunternehmens. Im Idealfall sollte vor Beginn der Planung ein Bodengutachten vorliegen, damit der Unternehmer beurteilen kann, mit wie viel Feuchtigkeit oder Nässe er am Standort des Hauses rechnen muss. Infos unter www.heidelberger-beton.de