• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Geheimnisvoll wirkende Werke im Glauchauer Schloss zu sehen

Kunst Brandenburger Künstler präsentiert, mit einem Holzstamm gedruckte, Gebilde

Glauchau. 

Glauchau. Kunst mit einer besonderen Entstehungsgeschichte ist ab heute den 26. September in der Galerie "art gluchowe" im Glauchauer Schloss zu sehen. Der Künstler Klaus Hack, der in Brandenburg zuhause ist, präsentiert Holzskulpturen und Arbeiten auf Papier. Ein großformatiger Druck, der an der Wand aufgehängt wird und ein Holzstamm gehören (Foto) in der Ausstellung zusammen. Denn mit dem Stamm als Druckstock wurde das Motiv gedruckt.

Klaus Hack wurde in Bayreuth geboren und hat in Nürnberg und in Berlin Kunst studiert. Seine Werke hängen in viele Ausstellungen in Deutschland und im Ausland. In der Galerie "art gluchowe" im Glauchauer Schloss findet heute die Vernissage zu seiner Ausstellung statt. Zu sehen sind die oft geheimnisvoll und mystisch anmutenden Werke bis zum 27. November. Geöffnet ist von Dienstag bis Freitag von 10.30 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen von 14 bis 17 Uhr.



Prospekte