Gemälde laden zu einer Reise durch die Zeit ein

Schau Historische Stadtansichten zu sehen

gemaelde-laden-zu-einer-reise-durch-die-zeit-ein
Die kleine Sonderausstellung in der Kuppelhalle zeigt eine interessante Auswahl von Gemälden mit historischen Stadtansichten. Foto: Andreas Wohland

Zwickau. Als eine interessante Ergänzung zur derzeit in den Kunstsammlungen zu sehenden Ausstellung "Die Stadt - Kunstprojekt zum Stadtjubiläum", zeigt die Einrichtung seit Mittwoch eine beeindruckende Sonderschau. Im "Würfel" der Kuppelhalle hängt eine Auswahl historischer Stadtansichten aus den eigenen Beständen des Museums.

Beeindruckende Vielfalt

Auf die Leinwand gebracht wurden die Bilder unter anderem von Gert Fröbe, Johann Gottfried Pulian und Elisabeth Decker. Beeindruckend ist die Vielfalt der Zwickau-Motive, für die sich die Künstler entschieden haben. So werden nicht nur die üblichen Stadtansichten gezeigt. Einige der Gemälde laden sogar zu einer Zeitreise in die Vergangenheit ein. Etwa eine frühe Ansicht des Hauptmarktes, eine Reminiszenz an den Bergbau oder ein Blick über den Schwanenteich zum seinerzeit noch dort stehenden Schwanenschloss.

Besucher Katharina Ellwand aus Berlin zeigte sich von den unterschiedlichen Sichtweisen der Maler beeindruckt. "In den nächsten Tagen werde ich mir einmal in Ruhe anschauen, wie die auf den Kunstwerken dargestellten Plätze und Gebäude heute aussehen. Ich bin echt darauf gespannt, wie sich die Stadt entwickelt hat", sagte sie.