Gemeinsam stark in der Krise

Aktion Näherinnen aus Wolkenburg und Limbach fertigen Schutzmasken an

Wolkenburg. 

Wolkenburg. Anett Groh ist schon immer kreativ gewesen, sagt sie. Die Ortsvorsteherin aus Wolkenburg und Inhaberin des Geschäfts Marmelädchen nähte in der Vergangenheit zum Beispiel zahlreiche Hüllen für Kräuterkissen. Jetzt, in der Corona-Krise, ist ihre Kreativität auf ganz andere Art und Weise gefragt. Der Wolkenburger Ortschaftsrat und Physiotherapeut Phillip Kühn nahm einen Hilferuf des Physiotherapeutenverbandes zum Anlass und bat Groh um dringend benötigte Schutzmasken für das Gesicht.

In seiner Branche gebe es einen akuten Mangel an Masken. "Ich habe dann schnell versucht, Schablonen von Masken entsprechend einer Anleitung aus dem Internet herzustellen, Muster zu nähen und nach gespendeten Stoffen zu suchen", erzählt Annett Groh. Zwei regionale Textilunternehmen konnte sie für Stoffspenden gewinnen. Binnen weniger Tage hat Annett Groh sechs weitere Näherinnen aus Wolkenburg und fünf aus Limbach-Oberfrohna für das Projekt mobilisiert. Die Herausforderung zu Beginn sei gewesen, alle mit Anleitung und Material zu versorgen - in Zeiten der Kontaktsperre. Groh ver-abredete mit den Näherinnen schließlich Orte, wo sie das Material abstellen konnte. Und dann begann das Nähen. In einer Woche haben die Frauen mittlerweile knapp 400 Behelfs-Mund-Nasen-Schutze, so der Fachausdruck, hergestellt. Sie wurden kostenlos an Physiotherapeut Phillip Kühn, weitere Praxen und das DRK Limbach-Oberfrohna verteilt.

"Wir wissen, dass unsere Masken aus Stoff nicht den medizinisch geforderten Ansprüchen genügen. Aber sie stellen für die Benutzer, denen von offizieller Seite keinerlei Schutz zur Verfügung steht, eine Minimierung ihres Risikos der Ansteckung dar", sagt Annett Groh. Für sie und die anderen Näherinnen sei das Projekt ein aktiver Beitrag in der bestehenden Krise. "Man fühlt sich in dieser ganzen Situation nicht so ohnmächtig, wenn man auf diese Weise etwas Sinnvolles tun kann", so die Ortsvorsteherin aus Wolkenburg.