Genealogen treffen sich heute Abend

Stammtisch Limbacher Lehrer im Fokus

genealogen-treffen-sich-heute-abend
Marlis Rokitta Foto: abu

Limbach-Oberfrohna. Heute Abend geht es wieder los: Um 19 Uhr laden die Mitglieder des Fördervereins Esche-Museum und der Stadtarchivar Christian Kirchner zum Genealogiestammtisch "Limbacher Land" in das Hotel "Lay-Haus" ein. Mit dem Vortrag des Abends "Die erzgebirgische Familienchronik des Limbacher Lehrers Paul Seydel" führt die Referentin Marlis Rokitta aus Chemnitz in das Erzgebirge und Limbacher Land des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts. Die wissenschaftliche Mitarbeiterin von Wendt & Kühn wird berichten, dass es ganze 17 Bände der Familienchronik gibt, die der Bürgerschullehrer Paul Seydel um 1916 anlegte.

Dieses umfangreiche Werk besteht nicht nur aus einer Ahnentafel, die bis in das 16. Jahrhundert zurückreicht - sie berichtet auch ausführlich über die Herkunft des Namens Seydel, überliefert lebhafte Geschichten aus dem Leben seines Vaters, seiner Mutter, von ihm.

selbst und seiner Geschwister. Der Vortrag gibt einen Überblick über den Aufbau der Chronik und deren Inhalt mit Beispielen des reichen Bilderschatzes, welchen Paul Seydel zusammentrug. Anhand von Textauszügen und Anekdoten gibt es Gelegenheit, in die Heimatgeschichte und die Erinnerungen der Familie Seydel einzutauchen.