Gladbach gewinnt 3:1 gegen den FSV Zwickau

Fussball Kevin Hofmann erzielt Ehrentor für die Westsachsen

Zwickau. 

Zwickau. Für das Benefiz-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach am Donnerstagabend wechselte FSV-Coach Enochs sein Team kräftig durch und veränderte seine Mannschaft auf acht Positionen. Gäste-Trainer Dieter Hecking schickte eine schlagkräftige Mannschaft aus erfahrenen Bundesligaspielern um Weltmeister Christoph Kramer auf das Feld. Bereits in der 7. Minute hatten die Zwickauer eine erste Möglichkeit. Der Schuss von Alexandros Kartalis ging allerdings knapp am rechten Pfosten vorbei. Vier Minuten später setzten die Gäste ein erstes Zeichen. Jonathan Brinkies im Kasten der Westsachsen konnte den Rechtsschuss von Raffael Caetano de Araújo allerdings entschärfen. Danach knallte Kramer einen Eckstoß an die Latte.

Nach 15 Minuten musste Brinkies gegen Patrick Herrmann zweimal in höchster Not retten. Zehn Minuten später war er dann aber machtlos, als Herrmann eine Gladbacher Kombination aus kurzer Distanz zum 0:1 abschloss. Kurz vor dem Halbzeitpfiff vergab der Zwickauer Manolo Rodas aussichtsreich, im Gegenzug vollendete Alassane Plea von der Strafraumgrenze eiskalt ins lange Eck und stellte damit den 0:2 Halbzeitstand her. Der zweite Abschnitt begann mit einem tollen Solo von Orrin McKinze Gaines für die Westsachsen. Beim Abschluss nach langem Sprint fehlte ihm aber letztlich die Kraft zum Torerfolg. Nach 59 Minuten machte es Plea auf Seiten der Borussia besser und vollendete cool zum 0:3.

Mit Möglichkeiten auf beiden Seiten ging es weiter. In der 69. Minute fasste sich Kevin Hoffmann ein Herz und schoss aus der Distanz ein. Acht Minuten später setzte Tarsis Bonga zum Dribbling an, konnte aber den Ball nicht platziert auf den Kasten bringen. Drei Minuten vor dem Ende war es dann Josip Drmic, der nochmals gefährlich abschloss. Dabei blieb es. Den kurzweiligen Testvergleich sahen über 5.270 Zuschauer. Alle waren zufrieden und die Fans feierten ihre Mannschaft. Am Montag geht es dann für die Zwickauer im Ligabetrieb mit dem wichtigen Heimspiel gegen Energie Cottbus weiter. msz